logo small

Sedat Şen

Sedat SenSedat Sen, - Musikalischer Leiter und Solovioline -

Der Geiger Sedat Şen wurde in Tito Veles – Mazedonien geboren. Nach dem Besuch des Staatlichen Konservatoriums in Izmir (Türkei) studierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik in Ankara, wo er 1968 sein Staatsexamen im Fach Violine mit Auszeichnung absolvierte. Von 1969 bis 1972 setzte er als DAAD-Stipendiat sein Studium an der Nordwestdeutschen Musikakademie Detmold in der Meisterklasse von Prof. Tibor Varga fort, wo er 1972 die Künstlerische Reifeprüfung mit der Zulassung zum Konzertexamen ablegte. Anschließend begann er seine Tätigkeit als Konzertmeister beim Städtischen Orchester Heidelberg. Ab 1976 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2009 war er Konzertmeister beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie in Koblenz. An der Universität Koblenz-Landau ist er seitdem als Lehrbeauftragter in der Ausbildung angehender Musiklehrer tätig.

Sedat Şen wirkte in vielen Orchestern und Kammermusikensembles im In- und Ausland bei Festivals, Konzerten und Kursen als Solist, Violinist und Kursleiter sowie bei Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen, u.a. als langjähriges Mitglied des Kammerorchesters Tibor Varga sowie mit Prof. Koscis in Japan. 1979 gründete er das Philharmonische Ensemble Koblenz für Bläser und Streicher, mit dem er unter anderem 2003 beim Internationalen Musikifestival in Bellapais/Zypern gastierte. Seit 1982 ist er Leiter von Kammermusikkursen für Jugendliche bei AMJ und in der Musikschule der Stadt Koblenz. Von 1996 bis 1997 war er Künstlerischer Leiter und Kammermusiker bei den Internationalen Meisterkursen auf Schloss Liebig (Kobern-Gondorf).

1999 gründete er das Streichorchester „Sinfonietta Koblenz" und ist als dessen engagierter und geigerisch versierter Leiter zuständig für Auswahl und Einstudierung der laufenden Konzertprogramme.
2005 und 2006 initiierte und leitete er deutsch-zypriotische Workshops für junge Streicher aus Deutschland und Nordzypern mit der Unterstützung des Goethe-Instituts und der Kulturstiftung Koblenz. Im Mozartjahr 2006 führte er mit seinem langjährigen Begleiter Eberhard Nöst den gesamten Zyklus der Mozartsonaten für Violine und Klavier auf.
2010 bis 2011 initiierte und gestaltete er die „Saffiger Konzerte" im Gedenken an Balthasar Neumann.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen